ZWEI MAGAZINE - EINE WELT

Küchen-Tiere

Sympathische Koch-Begleiter

TIere üben seit jeher eine große Faszina­tion auf den Menschen aus – ob im Haus, im Stall oder in freier Wildbahn. In der Küche haben sie allerdings herzlich wenig verloren. Doch in Zeiten von Kontaktverboten und sozialen Einschränkungen wandeln sich unsere Bedürfnisse: Wir brauchen sympathische Begleiter, die uns aufmuntern und zur Seite stehen!

Red, die rote Krabbe, als Löffelhalter und Dampfablasser www.animicausa.com

Es ist nicht so, als ob wir in unseren Küchen oder auf unserem gedeckten Tisch noch unglaublich viel Platz hätten. Aber wir leben in Zeiten, in denen alles anders ist und Dinge neu gedacht werden müssen. Während des Lockdowns und auch in der darauffolgenden Phase haben wir gespürt, wie schwer uns Menschen Kontaktbeschränkungen fallen. Was hätte man alles dafür gegeben, die Zeit wieder zurückzudrehen. Nun ist es aber wie es ist, und wir müssen mit der neuen Situation klar kommen.
Auch wenn wir uns inzwischen wieder in größeren Gruppen treffen dürfen, so werden wir uns vermutlich auch zukünftig durch anhaltende Reiseverbote mehr denn je zu Hause aufhalten. Somit fehlt es an Abwechslung und an sozialen Kontakten – und das möglicherweise bis in den Herbst und Winter hinein. Damit wir nicht in eine kollektive Depression abrutschen, sollten wir uns jetzt schon auf die dunkle Jahreszeit vorbereiten, in der es naturgemäß noch häuslicher wird, als es jetzt schon ist.

Die Tischleuchte Doggy macht tierisch gute Stimmung www.sompex.de / Auf den Henkelbechern Coppa tummeln sich nun Hunde und Katzen www.asa-selection.de / Ein Hingucker nicht nur fürs Küchenfenster www.casablanca-design.com /

Open the door

Auch wenn Tiere in der Küche eigentlich nichts zu suchen haben, so wollen wir doch unsere Türen und Tore öffnen, um ein bisschen Vielfalt in unser Leben hinein zu lassen. Halten wir uns zunächst mit dem Zuckerlöffel Sweetie“ von
Animi Causa den Spiegel vor Augen: Nein, wir dürfen alle nicht den Kopf in den Sand stecken, aber wenn er schon mal weit herunterhängt, dann sollte er wenigstens in Zucker oder in Tee baden: Besser wäre es allerdings mit hocherhobenem Haupte durch die Krise zu gehen, wie der Kaffeelöffel „Lungo“.
Damit das gelingt, bleibt es auch in Zeiten von Home-Cooking wichtig, auf Äußerlichkeiten zu achten. Mit der schrill-bunten Schürze „Birds Of Art Apron“ kann selbst die Küche zum Catwalk werden. Tja, und wenn das dann niemand wahrnimmt ... auch egal, denn wir haben ja in Sachen hilfsbereite Freunde aufgerüstet:
Da wäre zum einen Parrot, ein Papagei aus der Spezies der Korkenzieher von Alessi, der uns bereitwillig die Weinflaschen öffnet. Wenn wir davon genug haben, rufen wir nach Humphrey, dem Wal von Animi Causa, der für uns Cocktails jeder Art mixt und uns dabei immer ein Lächeln schenkt.
Wenn beide einen guten Job gemacht haben, dann ist Monkey, der Affe, von Hoff Interieur zur Stelle, auf dem wir nicht nur unsere Getränke, sondern auch unsere Snacks abstellen können.

Die Schürze „Birds Of Art Apron“ ist nicht nur für schräge Vögel www.mintandmay.co.uk

Zuckerdose „Tropical“ www.eprice.it / Süße Cupcake-Formen für kleine Tierliebhaber www.staedter.de / Vakuum-isolierte Thermoflasche aus der Serie „Zoo“ www.profino.de

Praktisches Kindertrinkset „Bambini“ www.leonardo.de

An heißen, sommerlichen Tagen könnte man auch Einhörner oder Elefanten dazu überreden, auf unsere -–natürlich nichtalkoholischen – Getränke aufzupassen. Damit keine unbekannten Flugobjekte sich daran zu schaffen machen und damit die Einhörner und Elefanten auch ein bisschen Ausblick haben, gibt es bei den Gläsern aus der Serie Bambini von Leonardo die passenden Deckel.
Für Ausflüge aller Art bietet sich ein Hase für den Transport an, der sich als vakuum-isolierte Thermoflasche getarnt hat. Von Aladdin ist dieser niedliche Gefährte aus der Serie „Zoo“, den man zu Transportzwecken auch mal an den rosa Ohren packen kann.
Wenn dann die Tage kürzer und kälter werden, sehnen wir uns nach mehr Behaglichkeit. Wir freuen uns auf Kaffee, Tee oder heiße Schokolade. Um das in außreichendem Maße zur Verfügung zu haben, engagieren wir „Doggy“, den Hund aus der Serie der Henkelbecher von Asa oder eine edle Porzellantasse mit einem ganzen Schwarm an Gartenvögeln aus dem Grätz Verlag. Es sind dann der Fuchs, der Igel, der Fasan, der Dachs, die Ente oder der Hase auf der Teemütze „Tiere“ von Best of British, die darauf aufpassen, dass der Tee nicht kalt wird.

 

Alessi Sommelier-Korkenzieher „Parrot“ www.alessi.com / Das Muhkuh PiepEi ist nicht nur für Landeier www.brainstream.de / Humphrey, der Wal-Cocktail-Shaker www.animicausa.com

Ab an den Herd

Auch für das Kochen und Backen brauchen wir ein paar kooperationswillige Freunde. So haben wir „Red“, die Krabbe von Animi Causa dazu verpflichtet, nicht nur unsere Kochlöffel zu halten, sondern auch darauf aufzupassen, dass der Dampf aus den Töpfen entweichen kann. Das Muhkuh PiepEi von Brainstream kocht mit einem Lied auf den Lippen die perfekten Eier. Für die richtige Würze sorgt ein Trupp aus Hasen, Kamelen, Hirschen oder Eisbären. Dieses Aufgebot in Form einer „Animal Parade“ von Animi Causa, hat nicht nur einen starken Auftritt auf dem Esstisch, sondern bietet auch Platz für mehr als nur Salz und Pfeffer.
Natürlich sehen wir uns mehr denn je auch nach der süßen Seite des Lebens. So überreden wir einen Flamingo aus der Serie „Tropical“ dazu, den Zucker für uns aufzubewahren. Mit seiner Hilfe enstehen unter anderem auch kunterbunte Cupcakes in verschiedenen goldigen Tierförmchen von Staedter.
In Sachen Backen sollten wir auch langsam aber sicher an Weihnachten denken. An diesem Punkt gilt es, die Tiere des Waldes zu zähmen. So stehen Füchse oder Rehkitze gerne Modell für zuckersüße Ausstechförmchen von Staedter. Damit wir länger etwas von den kleinen Kunstwerken haben, bewahren wir die Plätzchen in einer Dose, die von Eichhörnchen, Füchsen oder Pferden bewacht wird, auf.

Inspiration aus der Tierwelt Afrikas: Beistelltisch „Monkey“ www.hoff-interieur.de

Ausstechformen für Waldliebhaber www.staedter.de / Herbstliche Tischdekoration mit Hirsch „Ulvar“ www.ambiente.eu / „Winter Greetings“ aus der Dose www.eigenart.me

„Animal Parade“ für Salz, Pfeffer oder Gewürze www.animicausa.com

Igel Dich ein!

Nach getaner Arbeit heißt es nun: Entspannen! Wir lassen uns den Tisch herbstlich von „Ulvar“, dem Hirschen von Ambiente Europe decken und zünden uns die eine oder andere Kerze an. Damit unser Leben weiterhin hell und leuchtend bleibt, engagieren wir schließlich noch „Doggy“, den Lampenhund von Sompex. In warmen Goldtönen macht dieser als Tischlampe eine richtig gute Figur.
Nun können wir uns nach hinten lehnen und unsere Gedanken schweifen lassen, in die Zeiten, in denen der Winter noch Schnee und kein Corona hatte. Damit das ein Ende hat, greifen wir zu der niedlichen Schneekugel von Hutschenreuther und lassen den kleinen Hund darin ein bisschen herumtoben. Wenn man sie nur nah genug an die Augen hält, dann hat man ihn, den Schnee, aber leider immer noch Covid-19. Um auch dieses Problem zu lösen, schicken wir das Glücksschwein von Casablanca ins Rennen, das mit seinen Gummistiefeln auch durch den tiefsten Dreck rennen kann. Hoffen wir, dass es schnell genug ist!

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"