ZWEI MAGAZINE - EINE WELT

Puscheliger Trend

Kuschelige Pompons

Viele kennen Bommeln oder Pompons aus dem Werkunterricht in der Schule oder von den dicken Bommelmützen im Winter. Mit Pompons kann man aber sehr viel mehr machen. Jetzt erobern die kuscheligen Kugeln die Mode- und Einrichtungswelt, denn vom Aufpeppen des Outfits bis zur Dekoration in Räumen ist damit alles möglich.

Fröhlich kuscheliger Hocker von Myra Klose, MYK Berlin

Auf den internationalen Catwalks im Herbst letzten Jahres sah man kleine bunte Bommeln an den Sandalen von Aquazzura für die diesjährige Sommermode baumeln. Bei Dolce&Gabbana schien das niedliche Dekorationselement gar ziemlich jedes modische Accessoires zu zieren, vom Schuh bis zu Tasche. Festival-Outfits bleiben weiter im Modetrend und die kleinen Bommeln sorgen dabei für fröhliches Coachella-Feeling. Aber auch in unsere Wohnräume halten Pompons Einzug. Im Januar diesen Jahres sah man auf der Messe Heimtextil in Frankfurt kleine Bommeln an Handtüchern, Kissen und Tagesdecken. Auf der internationalen Fachmesse für Handarbeit und Hobby in Köln war der Trend zu den witzigen Flauschkugeln unübersehbar. In fröhlich bunten Farben hübschten sie schlichte Taschen auf, schmückten aufgefädelt als Halskette die Dekolletés oder zierten kleine Dekokissen. Die kleinen kuscheligen, oftmals fröhlich bunten Bällchen erobern nun unsere Mode- und Interiorwelt.

Pompon-Design

Die Berliner Designerin Myra Klose sorgte schon 2011 für Furore auf der Messe Qubique in Berlin als sie ihre „Pompon Isles“ und den „Pompon Pouf“ zeigte. Die studierte Modedesignerin hat fast 14 Jahre als solche gearbeitet, als sie sich dann vermehrt ihrer zweiten Leidenschaft, dem Interieur, zuwenden wollte. Sie stieß bei ihren Recherchen über Tracht und traditionelles Handwerk in der Mode eher zufällig auf die traditionelle Wollbommel und hat sich dann seit Anfang 2010 dieser Idee gewidmet und sie weiter entwickelt. So hat sie das Einwickeln von Mustern in die Bommeln erarbeitet, so dass ihre Pompons nicht einfach nur uni sind, sondern wie kleine Rosenkugeln aussehen. Ihr bunter Bommelteppich, die „Pompon Isle“, besteht aus 750 beziehungsweise 1.000 Bommeln und hat einen Durchmesser von 160 oder 180 Zentimeter. Der kuschelige Bodenfreund ist in Deutschland in reiner Handarbeit gefertigt und wiegt je nach Größe 40 bzw. 50 Kilogramm. Noch spektakulärer ist ihr Sitzpouf, der aus zirka 150 handgefertigten Rosen-Bommeln besteht und an der Seite mit Rosenmotiven bestickt ist. Und auch vor einem Bärenfell machte Myra Klose dann nicht halt und interpretierte ihn kurzerhand aus Wollbommeln neu. Alles wunderschöne Eyecatcher in der Interieurwelt.

Puschelige Wohngenossen

Nun weitet sich der Trend zur Bommel aus. Im Sommer hängen wir uns luftige Papierpompons an die Zimmerdecke oder im Garten an die Bäume, um eine romantische Stimmung zu erzeugen. Zum Herbst-Winter wird es kuscheliger und die Pompons zeigen sich in Baumwolle oder Wolle. Auf den Sofas und Sesseln thronen nun Kissen mit kleiner Bommel-Bordüre an der Seite oder etwas dickeren Bommeln an den vier Ecken. Auch Wohn- und Überdecken zeigen sich gerne mit den Kuschelkugeln verziert. Selbst das eine oder andere Handtuch zeigt kleine Pompons und lässt es damit auch im Bad noch ein bisschen kuscheliger werden. Meist ist die Farbigkeit fröhlich bunt mit Rot, Pink, Gelb und Blau aber es gibt auch ganz wunderbare tonige Alternativen in Noncolours von Natur, über Beige und Grau zu Schwarz, so dass jeder dem Pompon-Trend frönen kann.

Tierisch bommelig: Bei Myra Klose besteht auch das Bärenfell aus Bommeln

Puscheliges fürs Sofa: Barefoot Gypsy zeigt Kissen und Decken in tonigen Naturtönen

Bommelige Accessoires

Pompons eignen sich auch besonders gut für den Modeaccessoire-Bereich. Wollmützen mit einer großen Bommel sind da der Klassiker schlechthin. Aber auch mehr als eine Bommel macht sich auf Wollmützen ganz ausgezeichnet. Die gelernte Grafikerin Sabine Keuneke-Grötz hat zu dem traditionellen Schwarzwälder Bollenhut mit ihrer Original Schwarzwälder Bollenmütze eine eigene Interpretation entwickelt. Gehäkelt, mit Hirsch, Kirsche oder bestickten Blumen verziert und mit mehreren großen Bommeln versehen sind ihre Kreationen ein toller Eyecatcher auf dem Kopf. Angeboten unter Schwarzwälder Art werden die witzigen Kopfbedeckungen in einer eigenen Manufaktur im Südschwarzwald handgefertigt. Diese kessen Wollmützen, die Tradition mit modernem Lebensgefühl verbinden, lieben nicht nur Schwarzwaldmädels.
Auch Myra Klose von MYK Berlin möchte nun wieder mehr mit Mode machen und hat deswegen nun auch eine feine bommelige Taschenkollektion herausgebracht. Nun schmücken ihre wunderbaren Blumen-Bommeln auch Clutches, kleinere Henkeltaschen und größere Schultertaschen. Bei TAJ Wood & Scherer sind die gemusterten Hand- und Kosmetiktaschen mit angehängten Bommeln verziert. Ein Pompon darf heute eben einfach nicht fehlen.

Um- und angehängt

Nicht nur Mützen und Taschen schmücken sich mit den kugeligen Genossen. Im Accessoire-Bereich finden sich auch Halsketten aus mal niedlich kleinen aber auch gerne mal großen Bommeln und schmücken damit das Dekolleté kleiner und großer Damen. Die „Camel Swags“ von Ethnic Styles, die ursprünglich zum Schmücken von Kamelen genutzt wurden, können als Schlüssel- oder Handtaschen-Anhänger verwendet werden und sind zugleich ein praktischer Taschenspiegel für einen Look-Check auch unterwegs. Die Bommeln sind aus hundert Prozent Baumwolle und der Karabiner nickelfrei, so dass auch Veganer ihre Freude damit haben. Die „Camel Swags“ lässt Ethnic Style in Indien unter Fairtrade-Kriterien fertigen und unterstützt damit kleine Gewerbe, die von der Hand- und Heimarbeit leben.

Mehrfach bebommelt: Die Original Schwarzwälder Bollenmützen von Schwarzwälder Art - Rosa Rosen-Traum: MYK bietet nun auch Taschenkreationen mit Blumen-Bommeln an - Anhänglich: Boho-Schlüsselbund „Happy Pompons Long“ by Bright Boho über DaWanda.com

Für DIY-Fans

Für die Kunden, die das richtige Pompon-Produkt nicht finden oder einfach Spaß am Selbermachen haben, kann man eine kleine DIY-Ecke einrichten mit ein bisschen Equipment rund um die Bommel. So ist die „AllesKönnerKiste“ von Kosmos besonders für Kinder genau das Richtige, denn die wichtigsten Bestandteile zum Starten eines Projektes sind in der Kiste enthalten. Die „Pompon-Manufaktur“ beinhaltet etwas Wolle, das Pompon-Werkzeug, eine Kordel, ein Tütchen mit fertigen Mini-Pompons und eine zwanzigseitige Anleitung. So können die kleinen Gestalter direkt starten und mit dem speziellen Werkzeug die kleinen, flauschigen Bällchen kinderleicht herstellen. Für Fortgeschrittene zeigt die Anleitung dann, wie gemusterte Pompons hergestellt werden, so dass man sogar Bommeln wickeln kann, die wie Erdbeeren aussehen. Zahlreiche Projektvorschläge, was man aus den kleinen kuscheligen Bällen dann alles machen kann, wie Girlanden, Haarklammern oder ein Lesezeichen, lassen keine Langeweile aufkommen. Wem eine Bommelgröße zu wenig ist, der greift zum „Pompon Maker Set“ von Rico Design mit vier Schablonen für Bommel-Größen von 3,5 bis 9 Zentimeter und einer ausführlichen Bildanleitung auf der Rückseite der Verpackung. Zudem bietet Rico Design das Kreativbuch „Frühling, Sommer, Herbst & Winter“ mit 50 hippen Modelle zum Häkeln, Stricken, Wickeln, Weben und Basteln für die verschiedenen Jahreszeiten an, damit man das ganze Jahr lang kreative, wunderbare Dinge zaubern kann. Und da Bommeln, wie gesagt, total hipp sind, finden sich darin auch verschiedene Bommel-Projekte wie ein Pompon-Vorhang, eine Tasche mit bunten Pompons, eine Pompon-Girlande bis hin zum weihnachtlichen Pompon-Kranz.

TRENDagentur Gabriela Kaiser,
www.TRENDagentur.de

Stylische Ideen: In dem Kreativbuch „Frühling, Sommer, Herbst & Winter“ von Rico-Design finden sich verschiedene Bommel-Projekte

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"