Grüne Oase

Garten-Feeling im Wohnzimmer

Wer im Frühling und Sommer seine Pflanzen und Kräuter im Garten und auf dem Balkon liebt, muss auch im Herbst und Winter nicht auf grüne Oasen verzichten. Schließlich können Pflanzen und Gemüse auch im Wohnzimmer wachsen – wozu gibt es modulare Regalsysteme für Pflanzen, selbstbewässernde Schalen, LED-Wachstumslampen und eine große Vielfalt an Blumentöpfen und Rattanmöbeln?

Schön verpackt: In den Behältern aus Korb machen sich die Pflanzen besonders gut. Von Bloomingville

Lange wurden Grünpflanzen aus den Wohnräumen verbannt, da sie als spießig und bieder galten. Doch nachdem sogar die früher verpönten Schrebergärten Zulauf von natursehnsüchtigen Großstädtern fanden, feiern auch Kakteen und Gummibäume ihr großes Comeback. Besonders dekorativ wirken beispielsweise in Gruppen arrangierte Kakteen. Schlichte Übertöpfe in den Farben Weiß und Blau – wie etwa aus der Serie Sally & Amanda von Greengate – passen dabei besonders gut zur eher minimalistischen, stacheligen Pflanze. Kombiniert man sie mit Terrakotta-Übertöpfen, bringen sie den besonderen mediterranen Urlaubscharme mit sich. Ebenfalls sehr trendy sind Töpfe mit geometrischen Motiven. Wer seine Pflanzen nicht in Übertöpfe, sondern lieber etwas origineller verpacken möchte, stellt sie zum Beispiel in Korbtaschen von Greengate oder Bloomingville oder in Einkaufstaschen aus Porzellan des italienischen Herstellers Debou. Überhaupt werden Alltagsgegenstände gern als Präsentationsflächen für Pflanzen verwendet: Der deutsche Hersteller Cane-Line arrangiert Pflanzen auch in Windlichtern und Laternen aus pulverbeschichtetem Aluminium und Glas. Eine ebenfalls beliebte Alternative ist es, seine Pflanzen als Wandschmuck zu präsentieren – man kann sie beispielsweise gut in Wandboxen stellen und mit unterschiedlichen Vasen-Kollektionen kombinieren. Ebenfalls ideal sind flexible Regalsysteme, die sich nach Belieben erweitern oder ändern lassen und dank ihres witterungsbeständigen Materials im Frühling und Sommer auch nach draußen gestellt werden können.

Wasser und Licht

Wer überhaupt keinen grünen Daumen hat, kann sich mit selbstbewässernden Schalen wie „Gaia“ von Holmegaard behelfen: Mit einem Unterteil aus mundgeblasenem mattweißem Glas, einem Oberteil aus mundgeblasenem klarem Glas und einem Korkstopfen gewährleistet Gaia optimale Wachstumsbedingungen für Pflanzen und Kräuter. Ein Nylondocht verbindet das Wasser im Reservoir mit der Blumenerde und sorgt dafür, dass die Pflanze genau die Menge Wasser erhält, die sie benötigt. Neben ausreichender Bewässerung und Nährstoffen ist die richtige Beleuchtung der wichtigste Faktor für schönes Pflanzenwachstum. Doch nicht alle Wellenlängen sind für Wuchs und Photosynthese optimal. Pflanzen benötigen vor allem rote und blaue Wellenlängen, um mit perfektem Licht für schönen und schnellen Wuchs versorgt zu sein. LED-Wachstumsleuchten wie die „Quadra S lamp“ von Debou haben dabei wichtige Vorzüge gegenüber anderen Wachstumslampen: Sie haben eine hohe Lebensdauer und verbrauchen wenig Strom. Da das von ihnen abgegebene Licht nicht warm ist, erhöht sich auch der Wasserbedarf der Pflanzen nicht.

Wasserspender: die selbstbewässernden Schalen von Holmegaard

Entspannter Sitzen: In dem Hängesessel von Silka-Design lässt es sich gut relaxen

Gefühl der Leichtigkeit

Und natürlich gehören zu einem zünftigen Garten-Feeling auch Möbel aus Rattan: Anfang der 60er-Jahre tauchten sie das erste Mal in Florida auf, wo sie das ganze Jahr über Pool-Terrassen und Veranden schmückten. Später setzten sie sich auch in Europa durch, wo sie für einen neuen, lässigen Lebensstil standen. Denn auch heute vermitteln sie ein optimistisches Gefühl der Leichtigkeit und Lebensfreude, so dass sie nicht nur draußen, sondern auch im Wohnzimmer eingesetzt werden. Schließlich gilt der Stamm der ostasiatischen Rattanpalme als besonders belastbar und geeignet für die Verwendung als tragende Möbelgestelle bei Stühlen, Betten oder Tischen.
Das dänische Unternehmen Sika-Design produziert etwa seit mehr als 60 Jahren vor allem Möbel aus Rattan und stattet nicht nur private Haushalte, sondern auch Hotels, Restaurants und Kreuzfahrtschiffe mit seinen hochwertigen und langlebigen Produkten aus. Besonders schön und entspannend ist der Hängesessel „Holly Swing“, ein exotischer Blickfang für jedes Wohnzimmer.

Lässige Eleganz

Für seine Kollektion „Nest“ hat der deutsche Hersteller Cane-Line ausschließlich spezielle ausgewählte Rattansorten verwendet. Ziel war es, Loungemöbel mit hoher Haltbarkeit, viel Komfort und puristischer Schlichtheit zu entwerfen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ein Sofa, zwei unterschiedliche Sessel sowie ein Sitzpuff und ein Couchtisch überzeugen mit ihrer lässigen Eleganz. Skulpturale Konstruktionen, die optische Leichtigkeit mit großer Robustheit kombinieren.
Und auch der dänische Hersteller Broste Copenhagen trägt mit außergewöhnlichen Accessoires zum intensiven Garten-Feeling in der Wohnung bei: Ameisen und Hirschkäfer krabbeln über Tische und Teller. Aber keine Angst: Diese Viecher lösen keine Panikattacken aus, denn sie sind Gott sei Dank aus Metall gefertigt und reine Deko-Objekte.
Sigrid Brauer

Warum sollen Pflanzen immer nur auf der Fensterbank oder auf dem Boden stehen? Die Wandboxen von Cane-Line bieten eine besondere Art der Präsentation - Was krabbelt denn da? Die Ameisen und Hirschkäfer von Broste Copenhagen sind aus Metall gefertigt

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"