···Home ··· News ··· Village und Nordlichter auf der Sommer-Nordstil
Anzeige
HKTDC International Sourcing Show 2022

Village und Nordlichter auf der Sommer-Nordstil

12. Mai 2022, 13:22

Immer wieder mit neuartigen Produkten und Marken zu überraschen, ein Erlebnis zu schaffen mit individuellen und nachhaltigen Konzepten, ist für erfolgreiche Einzelhändler eine Herausforderung. Mit welchen Inszenierungen Händler ihre Kunden am Point-of-Sale begeistern können, veranschaulicht das Village auf der kommenden Sommer-Nordstil vom 23. bis 25. Juli 2022. Passend dazu präsentiert das Nordlichter-Areal Trend- und Designprodukte für alle, die auf der Suche nach dem gewissen Etwas sind.

Es sind nicht nur die Produkte und Inszenierungen mit denen Händler begeistern können. Gerade in unsicheren Zeiten, wie wir sie gerade erleben, geben Marken Orientierung und Halt. Konsument können sich darauf verlassen, dass vertraute Marken dazu stehen, was sie versprechen. Solche Gefühle werden über Emotionen, beispielsweise auf Point-of-Sale-Flächen, gesteuert. Wie genau Marken perfekt auf solchen Flächen inszeniert werden können, zeigt das Village in der Halle A3. In der sehr erfolgreichen Gemeinschaftspräsentation zeigen die ausgewählten Unternehmen bLuxe, Bon Dep As No Filial, Frohstoff, Gift Company, Good old friends, Joouls / IHAK, Mossapour, Paperproducts Design, Piffany Copenhagen, Pink Stories, Remember und Sompex ihre neusten Kollektionen und Designs in einem spannenden Produktmix.

Das Village auf der Nordstil
Foto: Messe Frankfurt/Jean-Luc Valentin

„Wir freuen uns mit zwölf starken Marken, voller Ideen und mit neuen Kollektionen, gebündelt an einem Ort auf der Sommerausgabe der Nordstil in Hamburg auszustellen. Mit dem Village ermöglichen wir Besuchern eine kurze Auszeit vom Messetrubel, nehmen sie mit auf eine Reise durch spannende, neue Kollektionen und schaffen ein angenehmes Umfeld der Kommunikation und Zusammenarbeit. Bei der gemeinsamen Sondershow auf unserem Marktplatz findet der Kunde Anregungen und Inspirationen zu Produkten und deren Präsentation“”, so Tobias Pommerich, Marketing Director, ppd Paperproducts Design.

Nordlichter setzten Trendsignale

Auf zu neuen Ufern! In dem Sonderaral der Nordlichter in der Halle A4 nehmen 20 kreative Marken und Designstudios Fahrt auf. Von der Grußkarte über Küchenzubehör bis hin zu nachhaltigen Produkten: Mit ihren feinsinnigen und oft überraschenden Produktideen setzen sie auf der Nordstil mit ihren individuellen Trend- und Designprodukten den Kurs in Richtung neuer, zeitgemäßer Sortimente. Viele der Teilnehmer sind Nordlichter im wörtlichen Sinne, darunter auch Salt & Pumpkin. Das Hamburger Unternehmen hat ein einzigartiges Storytelling, was beim Design der Dose anfängt und sich in den Gewürzmischungen widerspiegelt. Vom Klassiker bis zu ausgefallenen Mischungen wie Tokyo, die mit erdiger Alge, Sesam, Blaumohn und fruchtiger Mandarinenschale perfekt zu asiatischen Bowls und Sushi passt, ist für jeden Gewürzliebhaber das Passende dabei. Den einzigartigen Lifestyle internationaler Großstädte spiegeln die Gründer Simon und Alex in ihren Gewürzmischungen wider.

Erfrischend andere Produktideen im Nordlichter-Areal
Foto: Messe Frankfurt / Jean-Luc Valentin

Nachhaltigkeit, Wertigkeit und minimalistisches Design sind der Kern des Unternehmens Margrets und ihrer Produkte. Mit Materialien aus der Natur setzen die beiden jungen Unternehmer*inTessa und Ferdinand hier an: Ihre Spültücher, Scheuer- und Reinigungsschwämme sind im schicken und zeitlosen Design, dazu waschbar, wiederverwendbar und gut für die Umwelt. Nachhaltigkeit ist nicht mehr nur ein Trend, sondern ein Bestandteil in unser aller Alltag. Auch das Label Moya Birch Bark bewegt die Verantwortung, die wir unserem Planeten gegenüber haben. Die aus Sibirien stammende Designerin Anastasiya Koshcheeva fertigt mit ihrem Team Produkte aus natürlicher Birkenrinde, die modernes Design mit einer altbewährten sibirischen Handwerkstradition in Einklang bringen. Die natürliche Schönheit der Designprodukte kommt durch eine klare Formsprache, kontrastreiche Details und spielerische Farbgestaltung bei Leuchten, Sitzmöbeln oder Aufbewahrungsdosen in voller Kraft zur Geltung.

Ergänzt werden die Nordlichter in der Halle A4 in diesem Jahr zum ersten Mal um eine Fläche mit ausgesuchten Mode- und Textil-Labels, die das nordische Unternehmen Modekapitän Judith kuratiert und mit einem Rahmenprogramm versehen hat. Über 20 Labels aus den Bereichen Damenoberbekleidung (DOB), Kinder- und Heimtextilien zeigen auf der Nordstil ihre neusten Kollektionen. Mit dabei sind die Gründerinnen von Labels wie Dein Leinen aus Xanten, Limone & Grapefruit aus Krailing in Bayern, Mamellie aus Pforzheim oder SeaYa aus Hamburg. In den vergangenen vier Jahren hat das Unternehmen Modekapitän Judith über 140 Unternehmerinnen dabei unterstützt, ihre Marken weiter auf- und auszubauen.

nordstil.messefrankfurt.com