···Home ··· News ··· Sous Vide ist im Kommen

Sous Vide ist im Kommen

14. Juli 2017, 17:12

Das Verfahren wurde in den 1970er-Jahren in Frankreich entwickelt, dem Land, das für Genusskultur par excellence steht. Wenn es im Werbeumfeld eines Internetportals heißt, weltweit sei die vielseitige französische Küche auch deshalb so beliebt, weil den Franzosen das Essen weitaus mehr bedeute als die bloße Zuführung von Nährstoffen, dann kommt das Gespräch auch schnell auf „Sous Vide“.

Der französische Begriff bedeutet „unter Vakuum“ und umschreibt damit auch die technisch unterstützte Methode, Fleisch, Fisch oder Gemüse in einem Kunststoffbeutel mit möglichst wenig Luft und bei relativ niedrigen Temperaturen im eigenen Saft zu garen. Das Vakuumgaren verhindert durch niedrige Kerntemperaturen ein Übergaren der Speisen und ermöglicht einen intensiveren Geschmack, da durch das Vakuumieren kein Oxidationsprozess und keine Aromen oder Flüssigkeiten verloren gehen.

Auch wegen der stark gesunkenen Verkaufspreise für die wenigen nötigen Geräte und das Zubehör ist Sous Vide nun kein Geheimtipp für Feinschmecker mehr. Das Verfahren wird auch gerne zum Haltbarmachen und Platz sparenden Portionieren angewandt. „Angler, Jäger, Hobbygärtner, Hausfrauen und Hausmänner schwören darauf“, weiß Jörg Balters, der mit seinem Team entsprechende Zubehörprodukte wie Vakuumbeutel über den Internetshop www. vakuumbeutel.tips verkauft und die Kunden berät.

+++ Lesen Sie mehr in der aktuellen Ausgabe 03/2017 von KitchenTrend, warum Sous Vide im Trend liegt und als Wachstummarkt bezeichnet wird. Mit von der Partie sind bekannte Markenhersteller mit ihren Gar- und Vakuumier-Geräten. Eine komprimierte Gratis-Version des Berichts „Gaumenfreuden durch Vakuumgaren“ steht online in der nebenstehenden Online-Rubrik zur Verfügung +++ 

www.vakuumbeutel.tips/ www.goeller-verlag.de/