···Home ··· News ··· Soennecken steigert Ausschüttung um elf Prozent
Anzeige
Dehli Fair 2023

Soennecken steigert Ausschüttung um elf Prozent

31. März 2014, 11:52

Das Ausschüttungsmodell im Vertragslieferantengeschäft wurde 2013 erstmals zusätzlich auf die Umsätze angewendet, die die Mitglieder mit dem Soennecken-Warengeschäft abwickeln. Die Umsätze im Vertragslieferantengeschäft und im Warengeschäft sind somit bei der Rückvergütung und bei der Gewährung der Boni gleichgestellt. Dr. Benedikt Erdmann, Vorstandssprecher der Soennecken eG: „Wir haben uns 2009 vorgenommen, die Ausschüttung im Rahmen der Strategieperiode 2013 deutlich zu erhöhen. Wir sind stolz darauf, dass wir das geschafft und damit einen essentiellen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg unserer Mitglieder geleistet haben.“

Möglich sei die erneute Steigerung der Ausschüttung, da die Soennecken auch im Geschäftsjahr 2013 ein gutes Ergebnis erzielen konnte. Die positive Umsatzentwicklung sei trotz des schwierigen Marktumfelds weiter fortgesetzt worden, der Gesamtumsatz von Vertragslieferanten- und Warengeschäft um 1,7 Prozent auf 571 Millionen Euro netto gesteigert. Das Ergebnis vor Ausschüttung beträgt rund 13,3 Millionen Euro und konnte gegenüber dem Vorjahr um 8 Prozent gesteigert werden. Das über die Verbundgruppe insgesamt abgewickelte Volumen stieg ebenfalls. Das Abrechnungsvolumen im Vertragslieferantengeschäft wuchs von 454 Millionen Euro im Jahr 2012 auf 464 Millionen Euro in 2013. Die Warenumsätze lagen 2013 bei 107 Millionen Euro (Vorjahr 108 Millionen Euro). Insgesamt konnte die Genossenschaft den über sie abgerechneten Umsatz innerhalb der laufenden Strategie-Periode um neun Prozent steigern.

www.soennecken.de