Anzeige
···Home ··· News ··· Permaplay stellte auf der Euroshop 2014 aus
Anzeige

Permaplay stellte auf der Euroshop 2014 aus

5. März 2014, 11:06

Im Fokus der zahlreichen Gespräche auf dem attraktiven Permaplay-Stand standen vor allem die leistungsstarken Touchscreen-Modelle und Android, aber auch Barcode-Geräte. „Digital Signage-Geräte und -Systeme sind nach wie vor ein großes Thema. Wo aber früher eher das theoretisch Machbare im Vordergrund der Diskussionen stand, bemerken wir jetzt einen klaren Trend zur Praxis sowie zu einem gesunden Preis- Leistungsverhältnis,“ so Werner Vogt. Perfekt präsentierte Permaplay auf der Euroshop das gesamte Spektrum an neuen, speziell für den harten Dauereinsatz am POS entwickelten Monitoren in den Größen 7“, 10“, 16“, 19“, 21,5“, 27“ und 32“. Alle Geräte zeichnen sich durch ein modernes Design mit hoher Bildschirmauflösung, Sensor für Tonzuschaltung und USB-Update mit Videoclip-Anwahl aus. Ab Bildschirmgröße 21,5“ sind alle Geräte mit Full-HD-Technologie ausgestattet.

Im harten POS-Einsatz liegen die bewährten Permaplay Linear-Geräte umsatz- und stückmäßig weiterhin vorne. „Trotz oder gerade wegen der Tatsache, dass sich diese Geräte eher durch bewährte Dauerleistung als durch technische Innovationen hervortun, macht sie für unsere Partner aus der Markenartikel- und Handelsbranche so attraktiv. Wir erwarten in diesem Jahr in diesem Bereich weiteres Wachstum und konnten den Grundstein dazu bereits auf der EuroShop legen,“ erläutert Werner Vogt. Permaplay zeigte auf der EuroShop auch die neuen, preisgünstigen 4“, 7“ und 10“-Monitore mit professioneller Technik. Die Besucher zeigten sich überaus interessiert an dieser besonderen Art der POS-Kommunikation und ihren vielen Vorteilen wie der sehr nahen Verbindungsmöglichkeit des Monitors an das Produkt im Verkaufsregal. Erste Test-Einsätze belegen, dass durch diese Art der konzentrierten, fokussierten Verkaufsförderung erhebliche Umsatzzuwächse zu erreichen sind. „Dank des umfassenden Gebrauchs von Smartphones in unserer Gesellschaft,“ so Werner Vogt, „hat die Glaubwürdigkeit und Akzeptanz kleiner Displays als Informations- und Kommunikationsfläche erheblich zugenommen. Dies war vor etlichen Jahren noch nicht so ausgeprägt. Deshalb haben wir mit unseren kleinen, hochauflösenden Permaplay Displays einen existierenden Mega-Trend für das POS-Marketing nutzbar gemacht.“

Permaplay sieht – bestätigt auch durch die zahlreichen Gespräche auf der EuroShop 2014 – motiviert und zuversichtlich in die Zukunft. Der Trend zu Multi-Channel, also der optimalen Vernetzung von Online- und Offline-Handelsstrukturen, ist dabei für Permaplay eine ausgesprochen positive Entwicklung: Die Markenidentitäten und produktbezogenen Bilderwelten aus Internet und Smartphone brauchen ihre anknüpfende und verkaufsaktive Weiterleitung im Ladengeschäft – durch intelligentes POS-Marketing auf der Basis leistungsstarker Technik.