Anzeige
···Home ··· News ··· Pelikan öffnet Schreibgeräte-Manufaktur in Vöhrum für Besucher
Anzeige

Pelikan öffnet Schreibgeräte-Manufaktur in Vöhrum für Besucher

15. Januar 2014, 10:53

Die neue „Wünsch Dir was“-Feder von Pelikan wird nach eigenen Wünschen des Schreibgeräteliebhabers zugeschliffen. Jeder Fan hochwertiger Schreibgeräte kann im Internet eine Beratung von dreißig Minuten buchen und sich eine Feder direkt vor Ort zuschleifen lassen.

Als Basis stehen die Goldfedern der Souverän-Modelle in den drei Größen 400, 600 und 800 zur Verfügung. Die 400 und 600-er Federn sind aus 14-Karat-Gold, die 800-er Federn aus 18-Karat-Gold gefertigt. Durch ein attraktives Rhodiumdekor sind die Federn zweifarbig Silber und Gold.

Eine individuell angeschliffene Sonderfeder bedarf eines extra breiten Iridium-Korns, so dass für die Sonderanfertigung nur spezielle Federn verwendet werden können, die ein Federnspezialist von Pelikan vor Ort zuschleift. Daher kann für diesen Service keine mitgebrachte Feder verwendet werden.

Alle Federn sind neben der bekannten Pelikan-Prägung mit einem zusätzlichen S (für Spezialfeder) geprägt. Die Federn können problemlos in die entsprechenden Souverän Füllhalter der aktuellen Pelikan-Kollektion geschraubt werden.

Da die persönliche Beratung essentiell für diesen Service ist, wird diese Sonderfeder ausschließlich in Kombination mit einem Besuch vor Ort in der Manufaktur in Vöhrum/Peine (40 km östlich von Hannover) angeboten.

Ab Februar 2014 sind endlich Blicke hinter die Kulissen der Schreibgeräte-Fertigung möglich: Ein Werksbesuch bei Pelikan durchläuft alle wichtigen Produktionsstufen der Schreibgerätefertigung.

Bei einer Anzahl von mindestens fünf Personen kann – unabhängig von der „Wünsch Dir was“-Feder – eine etwa 1,5-stündige Werksführung für 15 Euro pro Person gebucht werden.

Termine hierfür lassen sich an ausgewählten Freitagen im Internet wählen. Dazu stehen ab sofort unter www.pelikan.de/feder alle Informationen zur Verfügung.

www.pelikan.de/feder