···Home ··· News ··· Maison&Objet: Lehanneur ist Designer 2024
Anzeige

Maison&Objet: Lehanneur ist Designer 2024

15. November 2023, 10:33

Maison&Objet hat Mathieu Lehanneur zum „Designer des Jahres 2024“ gekürt. Bei jeder Januar Ausgabe wird mit dieser Auszeichnung eine Schlüsselfigur der Branche geehrt, eine Persönlichkeit im internationalen Design und Dekorationsbereich. Die Einzigartigkeit des Universums von Mathieu Lehanneur zusammen mit der Globalität seines Schaffens macht diesen französischen Designer zu einem Vorreiter für die Design-Community. Im Januar hat Mathieu Lehanneur bei der Gestaltung für die Show freie Hand. Er wird einen speziellen Raum inszenieren, der seinen Forschungs- und Karriereweg widerspiegelt.

Seine Abschlussarbeit konzentrierte sich auf die Entwicklung von Arzneimitteln mit dem Ziel, das Verhältnis der Patienten zu ihrer Krankheit und Behandlung zu verbessern. Das Projekt erregte die Aufmerksamkeit des Teams im MoMA in New York und wurde sofort für seine dauerhafte Anschaffung in der Sammlung erworben. 2001 gründete er sein eigenes Studio und arbeitete mit Luxusmarken wie Cartier und Veuve Clicquot zusammen. Er entwickelte Innenräume und schuf Möbel sowie Dekorationsobjekte. Im Jahr 2015 war er parallel zu diesen Aktivitäten zum Chefdesigner bei Huawei ernannt.

„Weil Objekte die Kraft haben, uns zu verändern, weil wir Körper und Geist sind, denn das, was wir besitzen vertritt uns“, so Mathieu Lehanneurs Manifest.
Er forscht sowohl im Materiellen als auch im Immateriellen. Er arbeitet eng mit Wissenschaftlern und Start-ups zusammen und kombiniert Design mit
Technologie, Kunst und handwerkliches Know-how. Er holt auch Inspiration aus Natur und Geschichte. Im Jahr 2007 schuf er die Luftreiniger „Andrea“ in Zusammenarbeit mit der Harvard University. 2018 bekräftigte er seine Unabhängigkeit mit der Gründung der Marke, die seinen Namen trägt. Alles, was jetzt seine Signature trägt wird unter seiner Marke entworfen, produziert und verkauft. „Was auch immer ich tun möchte, hier kann ich es erreichen“, sagt er.

Während der Pandemie 2020 schuf er State of the World, eine Sammlung aus Aluminiumskulpturen, die das Historische zeigen, Variationen, die in den jeweiligen Bevölkerungspyramiden enthalten sind. Er hat gerade die Fackel für die Olympischen Spiele in Paris entworfen und wird das während der Eröffnungsfeier enthüllen. Und jetzt wurde er zum Designer des Jahres von Maison&Objet ernannt. Seine Arbeit ist während der Maison&Objet in Paris Villepinte in dem Showroom zu erleben. „Entkommen, abheben, atmen, leben … Das sind ein paar Aktionen, die das Projekt, das ich auf der Maison&Objet im Januar 2024 vorstellen werde, wirkungsvoll zusammenfassen“, erläutert Lehanneur. Das Projekt basiert auf der Idee der Unabhängigkeit und Freiheit, weit weg von all dem Lärm und der Dichte. Zu einem etwas anderem Ort finden, um sich selbst neu zu erfinden. Das Projekt „Outonomy“ ist ein Ökosystem des Lebens, sowohl minimal als auch optimal. Die Geschichte der Zivilisation und Architektur ist unterbrochen von Versuchen, Lösungen und Vorschlägen für eine isoliertes Zuhause zu finden: das Iglu, die Hütte oder die Jurte. Die Herausforderung besteht darin, unsere Bedürfnisse mit den aktuellen Technologien zu verbinden. Weit davon entfernt, nostalgisch zu sein möchte Outonomy auf die Frage: Was brauche ich wirklich? reagieren.“


Die Maison&Objet findet vom 18. bis 22. Januar 2024 in Paris statt.

maison-objet.com/en/paris

Schon Teil des Trendwelten-Kosmos?

Unser Newsletter navigiert Sie im zweiwöchigen Turnus durch wichtige Branchen-News und Trends! Gehen Sie jetzt an Bord!

Ich stimme zu, dass ich 14-tägig den Newsletter von Trend&Style zum Thema Trends erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft per E-Mail an info@goeller-verlag.de widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.