Anzeige
···Home ··· News ··· Kaufhof-Hauptverwaltung wird HBC-Europazentrale
Anzeige

Kaufhof-Hauptverwaltung wird HBC-Europazentrale

15. August 2016, 17:36

Die kanadische Hudson’s Bay Company (HBC), seit Oktober 2015 Muttergesellschaft der Galeria Kaufhof GmbH, hat mit einer Fondsgesellschaft von Wealthcap, Eigentümerin des Gebäudekomplexes an der Leonhard-Tietz-Straße in Köln, einen langfristigen Mietvertrag abgeschlossen. Die Laufzeit erstreckt sich über mehr als zwölf Jahre bis zum Jahresende 2028.

Auf den rund 38.000 Quadratmeter großen angemieteten Flächen wird die derzeitige Hauptverwaltung von Galeria Kaufhof zur Zentrale des europäischen Warenhausgeschäfts von HBC Europe weiterentwickelt. Damit werden alle Marken von HBC Europe unter einem Dach vereint. Derzeit ist HBC Europe in Deutschland und Belgien aktiv.

Weitere Warenhäuser wird das Unternehmen im Jahr 2017 in den Niederlanden und im Jahr 2018 in Luxemburg eröffnen. Darüber hinaus werde ab dem Jahr 2017 das Premium Off-Price Geschäft von Saks Off 5TH sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden eingeführt und ebenfalls von Köln aus gesteuert, heißt es bei der Galeria Kaufhof GmbH. Der US-Anbieter Saks Off Fifth Avenue verkauft Bekleidung, Schuhe, Taschen, Schmuck und Accessoires.

Donald Watros, President von HBC International und Aufsichtsratsvorsitzender von Galeria Kaufhof, erklärt dazu: „Das europäische Geschäft macht heute etwa ein Drittel des gesamten HBC-Geschäftes aus. Wir sind stolz darauf, weiter zu wachsen, unsere Marken in Europa zu stärken und neue Aktivitäten in den Niederlanden und in Luxemburg zu starten. Köln ist die ideale Plattform für unsere Expansion in Europa. Hier verfügen wir bereits über zentrale Services, etwa in den Bereichen IT, Logistik, Personal und Finanzen.

Kaufhof-Chef Olivier Van den Bossche, der auch für das europäische Warenhausgeschäft von HBC verantwortlich ist, ergänzt zu den Plänen: „Das langfristige Engagement von HBC bietet sowohl für unsere Mitarbeiter als auch die Stadt Köln eine enorme Chance. Dafür entwickeln wir gemeinsam mit dem Eigentümer des Gebäudes in den kommenden 18 Monaten ein modernes und offenes Arbeitsumfeld. Wir freuen uns insbesondere darauf, Abteilungen zurück in die Zentrale zu holen, die aktuell noch in andere Gebäude der Stadt ausgelagert sind. In der rundum erneuerten Zentrale schaffen wir so unter einem gemeinsamen Dach künftig Raum für 2.000 Arbeitsplätze.“

Der Umbau wird sich über drei Phasen erstrecken und die besonderen Anforderungen des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes berücksichtigen. Der Vermieter Wealthcap, ein Tochterunternehmen der Hypovereinsbank, wird sich nach Kaufhof-Angaben an den Investitionen für die Modernisierungsmaßnahmen zu zwei Dritteln beteiligen.

www.saksoff5th.com/ www.galeria-kaufhof.de