···Home ··· News ··· InterES scheidet am Jahresende beim HBS aus
Anzeige
Dehli Fair 2023

InterES scheidet am Jahresende beim HBS aus

10. Juni 2016, 18:09

Das Präsidium des HBS stellte auf seiner Sitzung am 9. Juni fest, dass die gegenseitigen Erwartungen nicht erfüllt wurden und versicherte, weiterhin für den Großhandel zu arbeiten und dessen Interessen mit zu vertreten, zumal es sich um die Kündigung einer Verbundgruppe handelt und die 21 Großhändler im HBS nicht ausschließlich InterES angehören.

Seinen Ursprung hatte das Thema, als es um die Zusammenführung der verschiedenen Verbände auf Industrie- und auf Handelsebene ging. Eine Verschmelzung des Großhandelsverbandes GVS war wegen dessen Pensionsverpflichtungen nicht möglich. Daher wurde der Bundesverband Bürowirtschaft (BBW) auf Wunsch des Großhandels in „Handelsverband Bürowirtschaft und Schreibwaren (HBS)“ umbenannt und erweiterte sein Portfolio auf den die Ladengeschäfte beliefernden PBS-Großhandel.

Der HBS konnte in den Folgejahren einen wesentlichen Teil der Großhändler sowie die Verbundgruppe InterES für Mitgliedschaften gewinnen und hat drei Jahre in Folge die Arbeitstagung des Forum Bürowirtschaft im Zusammenhang mit der Großhandelsmesse in Fulda durchgeführt.

Im vergangenen Jahr wurde die Zusammenarbeit zwischen InterES und HBS auf eine breitere Basis gestellt, infolgedessen InterES-Beirat Dieter Erlwein und InterES-Geschäftsführer Wolfgang Möbus dem HBS-Präsidium angehören. Ferner ist PBS Deutschland-Geschäftsführer Martin Kunow HBS-Präsidiumsmitglied.

www.inter-es.de www.bwb-online.de/bbw/