···Home ··· News ··· Im Wachstumsmarkt PBS bleiben Fachmärkte wohl auf der Strecke
Anzeige
Dehli Fair 2023

Im Wachstumsmarkt PBS bleiben Fachmärkte wohl auf der Strecke

21. Mai 2015, 11:23

Der PBS-Markt kann für das Jahr 2014 ein Umsatzplus von 2,6 Prozent verbuchen. Damit steigt das Marktvolumen erstmals seit 2011 wieder an und erreicht 13,3 Milliarden Euro. Das zeigt der neue „Branchenfokus PBS-Artikel“ des Instituts für Handelsforschung (IFH) in Köln.

Demanch zeichnete sich der Aufschwung bereits zum Jahresbeginn ab. Das Plus von 330 Millionen Euro im Jahr 2014 gegenüber dem Vorjahr fällt angesichts der Entwicklung der vorigen Jahre jedoch erfreulich hoch aus. Insbesondere die Warengruppen Bürokommunikationspapier sowie Ordnen & Archivieren haben mit ihren stabilen Umsätzen zum Umsatzplus des Gesamtmarktes beigetragen.

Internet-Pure-Player kontra Fachhändler

Das gestiegene Marktvolumen gebe dem PBS- und BBO-Fachhandel (Bürobedarf- und Organisationsmittel) eine Chance zum Luftholen, hießt es beim IFH. Sein Marktanteil hält sich fast unverändert bei rund 40 Prozent. Dennoch: Die Konkurrenz durch Internet-Pure-Player wächst. Das bekommen insbesondere große Fachmarkt-Ketten zu spüren.

„Die Übernahme von Office Depot durch den Konkurrenten Staples Anfang dieses Jahres zeigt, dass die Global Player ihre Marktposition angesichts der Online-Konkurrenz sichern wollen“, bewertet Uwe Krüger, Senior Consultant am IFH Köln, die aktuelle Entwicklung auf dem PBS-Markt. Der IFH-Branchenexperte geht davon aus, dass es künftig zu einer zunehmenden Konsolidierung der Fachmarktlinien kommt.

www.ifhkoeln.de/