···Home ··· News ··· Heimtextil: Trend Space 2024
Anzeige

Heimtextil: Trend Space 2024

19. Dezember 2023, 15:49

Unter dem Titel „New Sensitivity“ läuten die Heimtextil Trends 24/25 einen Paradigmenwechsel ein: weg von Trends als Treiber hin zur Transformation als treibende Kraft. Was das konkret heißt, erleben die Fachbesucher der Heimtextil vom 9. bis 12. Januar 2024 im „Trend Space“. Das aufwändig gestaltete Areal in der Halle 3.0 hält zusätzlich zu den relevanten Farb-, Themen- und Stilwelten faszinierende Extras bereit, darunter verschiedene Networking- und Wissensangebote sowie interaktive Präsentationen zu neuen Technologien wie KI und AR.

Zukunftsmusik trifft State of the Art der globalen Textilindustrie: Das Trendkonzept des Studios Spott trends & business setzt den Fokus auf die laufende Transformation der Textilindustrie und stellt dafür zahlreiche aktuelle Leuchtturmprojekte vor. Live zu erleben sind diese im „Trend Space“ in der Halle 3.0. Integriert in die Themen- und Trendwelten bieten Live-Demonstrationen die Möglichkeit, wegweisende Alternativen rund um Materialgewinnung, Fertigung und Färbung kennenzulernen und sich mit den Innovatoren persönlich auszutauschen. Auf diese Weise liefern die Heimtextil Trends ihren Besucher*innen wesentlich mehr als „nur“ die kommenden Farben und Styles, sondern eröffnen ihnen vielversprechende Perspektiven für eine nachhaltige textile Zukunft.

Tour durch den Trend Space 2024

Mehr erleben, mehr entdecken: Der „Trend Space“ umfasst insgesamt vier Themen- und Trendwelten, ein Vortragsareal sowie verschiedene Installationen und Materialsammlungen. Die aufwändigen Inszenierungen werden größtenteils mit den
Produkten der Heimtextil-Aussteller umgesetzt – die Materialauswahl ist dieses Mal nachhaltiger denn je. In regelmäßigen Präsentationen können Besucher*innen sich mit den internationalen Branchenvorreitern direkt austauschen. Darüber hinaus transportieren die Stationen je eine der Schlüsselfarben der Textil-Saison 24/25.

Wer mit dem Audio Guide im „Heimtextil Navigator“ auf Tour geht, startet in der „colour area“. Die Inszenierung veranschaulicht die kommende Palette an Trendtönen und stellt im Workshopbereich Färbeverfahren der Unternehmen Colorifix und Ever Dye.

Der Trend „technological textiles“ entfaltet die Bereiche Upcycling und Recycling sowie Textilkonstruktion und -design. Besucher lernen unter anderem bei Variant 3D wegweisende 3D-Stricktechnologien für ein nachhaltiges, kollaboratives Ökosystem kennen. Im Anschluss an diese Trendwelt tauchen sie in die Sonderthemen „wall & windows“ und „bed & bad“ ein, die in ihrer kontemporären Gestaltung den Bogen zwischen dekorativen und funktionalen Aspekten, Innovation und Wellbeing schlagen.

In der Trendwelt der „bio-engineered textiles“ geben zahlreiche Aussteller-Produkte sowie die Unternehmen Noosa, Pond Global und Ciclo Einblicke, wie die Verschmelzung pflanzlicher und technischer Qualitäten die Art und Weise der Textilherstellung verändert.

Im dritten Trend „plant-based textiles“ erleben Besucher die Welt der pflanzenbasierte Textillösungen. Live vor Ort demonstrieren Unternehmen wie Ettitude Materials, Desserto und Re-root tex Solution was heute auf diesem Feld möglich ist.

Zwischen KI, AR und ASMR: Technologie zum Anfassen

Zusätzlich hält der „Trend Space“ greifbare Technologie-Highlights bereit. Die vom Extended-Reality Studio Mannd und Spott trends and business konzipierte KI-Installation bietet die Möglichkeit, eigene KI-gestützte Designs zu entwerfen. An der benachbarten AR-Station erkunden Interessierte das Augmented Weaving. Und in ihrer Installation „Textile Thrills“ widmet sich die Künstlerin Olga Benedicte dem Thema ASMR (Autonome sensorische Meridianreaktion). Hierin ermöglichen es audiovisuelle und sensorische Effekte, den Nervenkitzel von Textilien über den Bildschirm zu erleben.

Materialinnovationen: Faser-Galerie und „Future Materials“

Im Schulterschluss mit den Technologie-Stationen präsentiert die Faser-Galerie zukünftige Kompositionen von Textilien, darunter Muster des von Mogu entwickelten Myzel-basierten Textils EPHEA, Textilien aus Bananenfasern von Bananatex, eine Lederalternative auf Bambusbasis von Von Holzhausen und vieles mehr. In perfekter Ergänzung kuratiert die Design-Zukunftsberatung FranklinTill ihr globales Schaufenster hochmoderner Textilien und Materialien. „Future Materials“ ist fester Bestandteil des „Trend Space“. Die Ausstellung veranschaulicht die Prinzipien des regenerativen Designs und würdigt bahnbrechende Designer, Erzeuger und Hersteller in dieser Disziplin.

Vortragsprogramm

Einen wahrhaften „Deep Dive“ erfahren Interessierte in den Trendvorträgen von Anja Bisgaard Gaede, Gründerin und Inhaberin der Agentur Spott trends & business, die die Heimtextil Trends 24/25 konzeptionell verantwortet. Die Trend Lectures finden zweimal, die geführten Touren jeweils einmal täglich statt. Darüber hinaus überzeugt das Vortragsprogramm 2024 mit relevanten Themen und namhaften Expert*innen, darunter Marta Giralt Dunjó (FranklinTill Studio) mit ihrem Bericht über neue Materialien, Anja Laursen und Bettina Lauridsen (NewRetex A/S) zu KI-Lösungen im Recycling und Anne Marie Commandeur (stijlinstituut amsterdam) zur Zukunft des Gestaltens.

heimtextil.messefrankfurt.com

Schon Teil des Trendwelten-Kosmos?

Unser Newsletter navigiert Sie im zweiwöchigen Turnus durch wichtige Branchen-News und Trends! Gehen Sie jetzt an Bord!

Ich stimme zu, dass ich 14-tägig den Newsletter von Trend&Style zum Thema Trends erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft per E-Mail an info@goeller-verlag.de widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.