···Home ··· News ··· EK-Netzwerker besuchen Mitgliedsbetriebe und WMF
Anzeige
Dehli Fair 2022

EK-Netzwerker besuchen Mitgliedsbetriebe und WMF

17. Oktober 2018, 10:08

Social-Media-Workshop

Nach der Begrüßung durch Erik Vogel, Key Account Manager Wholesale der mitausrichtenden WMF Group startete das Programm mit einem Impulsvortrag und anschließendem Workshop zum Thema „Lokal erfolgreich mit Social Media-Marketing“. Helena Andres und Jan Hendrik Leifker von TMC – The Marketing Company machten deutlich, welche Rolle soziale Netzwerke in der Business-Kommunikation im Hinblick auf Markenbildung und Kundenbindung spielen. Neben vielen Informationen lieferten die Referenten spannenden Stoff für lebhafte Gespräche. Und weil auch Ulm als Stadt viel zu bieten hat, lief am Nachmittag eine GPS-Stadtrallye, die mit einem stimmungsvollen Abendessen auf der Donau endete.

Gemeinsames Kochevent

Der zweite Tag stand dann ganz im Zeichen der WMF Group. In der Geislinger Zentrale stellte Michael Kasper, Vice President Wholesale Consumer D-A-CH den Networkern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Unternehmensgruppe vor. Im Anschluss an eine Werksführung mit Besichtigung der Kochgeschirrfertigung diskutierten die Teilnehmer intern u. a. über das YN-Programm 2019 sowie die zukünftige programmatische Ausrichtung des Junioren-Netzwerkes und setzten erste Erkenntnisse des Social Media-Impulsvortrags für ihr Geschäft um.

Im Anschluss an ein gemeinsames Mittagessen mit den Gastgebern wurde die Messerproduktion im 70 Kilometer entfernten Werk Hayingen besichtigt. Den Tag krönte ein abendliches Kochevent in der Kochschule des Traditionskaufhauses Abt in Ulm auf Einladung der WMF. Der EK Passion Star-Preisträger Abt ist nicht nur für die Initiierung von Themenwelten, sondern auch für ebenso unterhaltsame wie informative Koch- und Backvorführungen bekannt.

Lokale Fachhandelskompetenz

Der offizielle Teil der dreitägigen Veranstaltung endete mit einem Besuch des Modehauses Fischer + Stegmaier in Gingen, ebenfalls Mitglied der EK/Servicegroup. Eine ganze Reihe der jungen Unternehmer nutzte im Anschluss noch die Gelegenheit, dem Mehrbranchenfachgeschäft Häusermann in Winnenden einen Besuch abzustatten. Auch dieses Haus ist der EK angeschlossen und wird von der Young Networkerin Stefanie Kienzle geführt.

Gelungenes Jahrestreffen

Miteinander und voneinander lernen, fachlich und persönlich weiterkommen: Der Grundgedanke von Young Network ist auch 26 Jahre nach Gründung aktuell wie am ersten Tag. „Die unterschiedlichen Charaktere und die Branchenvielfalt im Young Network sind einfach inspirierend. Wir profitieren alle voneinander und haben dabei viel Spaß. Mehr geht nicht!“, lautet das Fazit von Juniorensprecher Kevin Feierabend, der damit allen anderen aus der Seele sprach.

www.wmf.com/de/ www.ek-servicegroup.de/