···Home ··· News ··· EK-Jungunternehmer beim Hosianna in Bayern
Anzeige
Dehli Fair 2023

EK-Jungunternehmer beim Hosianna in Bayern

20. Oktober 2014, 11:27

Mehr als 30 Networker trafen sich vom 28. bis 30. September 2014 zum Austausch über aktuelle Fragen des Handels und zur Betriebsbesichtigung bei den Industriepartnern Fackelmann und Zenker. Der EK-Vorstandsvorsitzende Franz-Josef Hasebrink begrüßte die Handelspartner in Aichach und betonte dabei ausdrücklich die Bedeutung des dynamischen Netzwerkes für die Entwicklung der EK insgesamt. Anschließend stellte Dark Nagel, Geschäftsführer der EK-Tochtergesellschaft WSG (Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft), in einem dreistündigen Workshop das wichtige Thema der Unternehmenssteuerung durch Bilanzierung in den Mittelpunkt.

Am nächsten Tag stand ein Besuch der Fackelmann GmbH + Co. KG im fränkischen Hersbruck bei Nürnberg auf dem Programm. Beim Empfang durch Inhaber Alexander Fackelmann und Geschäftsführer Dr. Matthias Metz erfuhr die Gruppe viel Wissenswertes über das Familienunternehmen, das mit rund 3.500 Mitarbeitern in 35 Vertriebs- und Produktionsgesellschaften unter den Marken Fackelmann, Dr. Oetker Küchenhelfer, Zenker, Nirosta, Chef´n, Stoha und Lanzet weltweit im Haushaltswaren- und Badmöbelsegment aktiv ist. Besonders interessierten sich die Networker dabei natürlich für die leistungsstarken Sortiments- und POS-Konzepte, die Fackelmann speziell für den Fachhandel entwickelt hat. Ein Abstecher in den Show-Room und die moderne Produktion rundete die Besichtigung ab.

Der letzte Tag der Veranstaltung stand dann im Zeichen der Fackelmann-Tochtergesellschaft Zenker Der traditionsreiche Backformenhersteller aus Aichach bei Augsburg überzeugt durch Qualitätsprodukte und Innovationen für den heimischen Back-Spaß unter den Marken Dr. Oetker Küchenhelfer und Zenker. Geschäftsführer Anton Hofmann hieß die Besucher willkommen und ermöglichte den Fachhändlern tiefe Einblicke in Firmenphilosophie und Produktionsweise. „Keine Young Network-Veranstaltung ist wie die andere. Deshalb können wir uns bei jedem Treffen fachlich und persönlich weiterentwickeln. Genau das ist es, was dieses Netzwerk einzigartig macht“, war sich Young Network-Sprecherin Eva Feldmann vom Mitgliedsunternehmen Feldmann aus Brilon nach Veranstaltungsende sicher.

Auch für Dr. Matthias Metz, Geschäftsführer Fackelmann, war es ein Jahrestreffen mit Mehrwert: „Der direkte, persönliche Austausch mit jungen, engagierten Unternehmerinnen und Unternehmern ist es, was diese Veranstaltung ausmacht“. Auch das gehört zu Young Network: Neben dem spannenden Fachprogramm fanden die Jungunternehmer noch genügend Zeit für den informellen Austausch. Und welcher Ort wäre dafür Ende September in München besser geeignet als das Oktoberfest?! So fand die zentrale Abendveranstaltung auf Einladung des Gastgebers Fackelmann im “Schützenzelt“ auf der Wiesn statt.

Im Young Network finden aktuell über 120 Mitglieder aus fünf Ländern eine Plattform für den kollegialen Austausch auf der Basis vergleichbarer beruflicher Hintergründe und gemeinsamer Ziele. Das Jahresprogramm des im Jahr 1992 gegründeten EK-Netzwerkes umfasst Fachvorträge, Workshops, Betriebsbesichtigungen und Weiterbildungsmaßnahmen.

www.fackelmann.de www.fackelmann.de