···Home ··· News ··· Working-Bereich wächst auf Ambiente 2024

Working-Bereich wächst auf Ambiente 2024

20. April 2023, 10:39

Mit dem neuen Lebensbereich Working als perfekte Ergänzung zu Dining, Living und Giving präsentierte sich die Ambiente im Februar 2023 so vielfältig wie noch nie. Besonderes Ambiente-Highlight war das Future of Work Areal, das die Facetten des Metatrends New Work aufgriff und die zunehmende Verschmelzung zwischen Home und Office widerspiegelte. Für 2024 wird Working weiter wachsen und das Angebot Office Design & Solutions um weitere Premiumanbieter für smarte Einrichtungskonzepte der unterschiedlichsten Arbeitswelten erweitert – ob mobil oder hybrid, das Arbeiten von Zuhause, im Büro, in Co-Working Spaces oder Hotels.

Aus Büros werden zunehmend Co-Working Spaces, aus Hotels ein zweites Zuhause mit Workation-Möglichkeit und das Homeoffice benötigt ein stilvoll-ergonomisches Upgrade – so bietet der Metatrend New Work Chancen für viele Branchen von der Hotellerie über das Contract Business bis hin zu kreativen Marken für Wohndesign und persönliche Accessoires. Denn die Grenzen zwischen Wohnen und Arbeiten, Funktionalität und Lifestyle verschwimmen und verlangen branchenübergreifend nach flexiblen Lösungen. Hierzu brachte die Ambiente 2023 erstmals die relevanten Akteure zusammen und launchte mit dem Ambiente-Bereich Working und dem Highlight Future of Work die innovative Plattform für neue Perspektiven im Bereich der Office- und Objekteinrichtung. So fanden Interior Designer, Architekten, Büroausstatter, Projektplaner, internationale Hotelketten und Restaurants, gewerbliche Großkunden sowie alle Formen des Groß-und Einzelhandels spezialisierte Aussteller, die passende Einrichtungs-, Ausstattungs- und Lösungskonzepte sowie hochwertiges Design für Corporate Offices, Co-Working Spaces und Homeoffices präsentierten.

Sowohl das topbesetzte Vortrags- und Seminarangebot in der Future of Work Academy als auch das Areal mit zukunftsweisenden Konzepten sowie kuratierten Arbeitswelten und -lösungen waren an allen fünf Messetagen stark frequentiert. „Besonders freuen wir uns über neu gewonnene Premiumanbieter für Office Design & Solutions wie König + Neurath, Vario Büroeinrichtungen oder auch Anbieter wie Country Living. Die Resonanz auf die Working-Premiere war überwältigend und auch das Interesse am kommenden Termin ist bereits groß“, sagt Yvonne Engelmann, Leiterin Ambiente Living, Giving, Working.

Rückblick: Neuer New Work-Hotspot begeisterte Teilnehmer aus aller Welt

„Das neue Konzept mit Future of Work ist traumhaft. Wir haben neue Möbelstücke vorgestellt, die spezifisch für den Bereich Homeoffice sind. Auch viele Hotels zeigen Interesse, denn auch sie bieten immer mehr Co-Working Spaces an. Niemand hat damit gerechnet, dass sich die Welt so ändern wird. Die hohe Besucherfrequenz im Future of Work Areal zeigt, dass es wirklich ein Thema für alle ist. Wir haben neue Kunden gewonnen, die eigentlich gar nicht nach Produkten wie unseren gesucht haben“, bestätigt Diane Wendel, Geschäftsführerin Country Living.

Erstmalig auf der Ambiente dabei war Matthias Kurreck, Geschäftsführer Vario Büroeinrichtung: „Es macht unheimlich viel Freude, diese internationale Messe zu
erleben. Wir sind sehr zufrieden, denn wir konnten in einem idealen Designumfeld, flankiert von den Future of Work-Konzeptpräsentationen und der Academy, viele Neukunden erreichen. Hier stehen lösungsorientierte Ansätze klar im Fokus und man kommt wunderbar ins Gespräch mit Interior Designern und Architekten. Auch die organisierten Guided Tours durch die Innenarchitekten haben zusätzlich für interessiertes Publikum gesorgt.“ Die Neuheiten der Aussteller werden zudem im Ambiente Blog beschrieben und sind in der Aussteller- und Produktsuche verfügbar.

Auf Besucherseite zeigt sich Pia Döll, Präsidentin bdia Bund Deutscher Innenarchitekten, ebenfalls begeistert vom neuen Angebot: „Dass die Messe Frankfurt mit Working auf die veränderte Arbeitswelt reagiert, ist für uns sehr positiv. Ein großer Teil unseres Schaffens als Innenarchitektinnen und Innenarchitekten widmet sich der Planung und Gestaltung von Arbeitsräumen. Seit Corona hat dieser Bereich einerseits einen anderen Stellenwert in unserer Wahrnehmung und andererseits haben wir ganz andere Anforderungen an unsere Arbeitsplätze, mit denen sich alle professionell auseinandersetzen müssen. Darum begrüße ich diese Entscheidung. Ich freue mich außerdem auf die Synergien, die durch die drei parallel stattfindenden Messen Ambiente, Creativeworld und Christmasworld entstehen. Das schafft Querbezüge, die sowohl für die Aussteller als auch die Gäste von Vorteil sind.“

Ausblick: Ambiente Working wächst und bietet Entscheidern kurze Wege

Auch zukünftig finden Premiumanbieter von Produkten und Lösungen für das klassische Büro, Co-Working-Spaces, Homeoffices sowie für das mobile und hybride Arbeiten auf der Ambiente in Frankfurt ihr Zuhause in einem attraktiven Interior Design Umfeld in der Halle 3.1 – begleitet durch das Areal Future of Work. Neu hinzu kommt ein Förderareal für junge, innovative Anbieter, die die Ambiente als Sprungbrett für den Aufbau internationaler Kontakte nutzen können.

„Wir stellen die Weichen für Wachstum und wollen für unsere Aussteller und Besucher im Zukunftsfeld New Work aktiv neue Geschäftskontakte fördern und mit
unseren Partnern ein spannendes Vortragsprogramm auf die Beine stellen. Dafür vereinen wir erneut die moderne Arbeitswelt mit den Angeboten der Ambiente Living-Bereiche Interior Design und Contract Business, um über kurze Wege die Synergien für alle Beteiligten zu stärken“, betont Engelmann. Gleichzeitig wachsen auf der Ambiente in benachbarten Hallen weitere Working-Angebotsbereiche wie Bürobedarf und -technik sowie die Remanexpo – die Plattform für wiederaufbereitete Druckerkomponenten. „Insgesamt freuen wir uns über eine sehr hohe Rückbuchungsquote und über registrierte Neuaussteller aus dem Kreis der PBS-Markenindustrie, die mit voller Stärke teilnehmen möchte.“

Zu den Partnern für das Areal Future of Work sowie für den gesamten Bereich Working gehören World Architects, bdia bund deutscher innenarchitekten, der Prima Vier Verlag mit der Zeitschrift Office Roxx, der Verband der PBS Markenindustrie sowie das The Recycler Magazin.
Die Ambiente findet auch zukünftig zeitgleich mit der Christmasworld und Creativeworld auf dem Frankfurter Messegelände statt:
Christmasworld/Ambiente: 26. bis 30. Januar 2024
Creativeworld: 27. bis 30. Januar 2024

ambiente.messefrankfurt.com